Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mobiles Bezahlen setzt sich nur langsam durch

Mobiles Bezahlen

Deutsche Geschäftsreisende bleiben gegenüber Mobile Payment skeptisch und zahlen unterwegs lieber bar und mit Kreditkarte. Immerhin 50 Prozent begleichen ihre Rechnungen mit Bargeld. Ebenso viele zücken dafür die eigene oder eine Firmenkreditkarte. Je 45 Prozent bezahlen mit EC-Karte oder lassen sich eine Rechnung schicken, die sie dann später überweisen. Dagegen nutzen gerade mal 17 Prozent ihre Smartphones zum Bezahlen, etwa mit Apple Pay oder Google Pay. Dies zeigt die Umfrage „Chefsache Business Travel 2019“ des Deutschen Reiseverbands.

Doch was ist der Grund für die fehlende Akzeptanz von Mobile Payment? 40 Prozent der Geschäftsreisenden haben wenig oder gar kein Vertrauen in die Bezahlmöglichkeiten mit dem Smartphone. Bei Paypal und anderen Zahlungsoptionen liegt die Zahl der Skeptiker nur noch bei 20 Prozent. Auch daraus wird erkennbar, wohin die Reise geht: Das mobile Bezahlen wird sich durchsetzen, auch wenn es etwas länger dauert. Immerhin will jeder dritte Geschäftsreisende sein Smartphone künftig zum Bezahlen nutzen.